Weltgeopark Serra da Estrela

Foto aus der Serra da Estrela (Portugal)Serra da Estrela (Portugal) · Foto: © Natanael Vieira · unsplash.com

Auszeichnung durch die UNESCO    von Andreas Lahn

> Die UNESCO hat die Serra da Estrela zum Weltgeopark erklärt − zum fünften in Portugal nach Naturtejo, Arouca, Açores und Terras de Covaleiros. Das 2216 qm große Gebiet der Region Centro umfasst die Gemeinden Fornos de ­Algores, Guarda, Belmonte, Oliveira de Hospital, Covilhã, Goveia, Celorico da Beira, Seia und Manteigas. Die einzigartige Landschaft hat vielfache geologische Transformationsprozesse hinter sich, was in wissenschaftlichen Bildungsprogrammen SchülerInnen und Interessierten vermittelt wird. Wer Sonne und Meer sucht, ist hier fehl am Platze. Zum Zug kommen WanderInnen, die zwischen vielen Wegen wählen oder geführte themenspezifische Percursos buchen können: Zur Auswahl stehen die Themen Wasser, Aussichtspunkte, Burgen und Festungen, Religion, Textilindustrie und Lagunen inmitten von 124 Stätten, die von der UNESCO als Stätten von geologischem Interessen definiert werden. 
Inmitten der traditionellen Strukturen  existieren die Aldeias de Montanha, kleine Bergdörfer mit winzigen Läden, die Produkte des täglichen Bedarfs anbieten. Besondere Lebensmittel sind der Estrela-Käse und der Heidehonig, als Tiere sind der Estrela-Berghund und die Schafsrasse Bordaleira zu nennen.

Weitere Infos: www.geoparkestrela pt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.