Portugals Musik-Museum in Mafra

Foto vom Südflügel des Palastes von MafraSüdflügel des Palastes von Mafra mit zahlreichen wenig genutzten Räumen · © Andreas Lausen

Das Musik-Museum zieht in den Palast • von Andreas Lausen

Jetzt ist es amtlich: Das künftige Museu Naçional da Música wird im Palast von Mafra eingerichtet. Der entsprechende Vertrag wurde am 31. Januar 2019 im Thronsaal von Mafra unterzeichnet. Gleichzeitig stellte die Regierung eine Finanzierung von 1 Million Euro für die Umbaukosten bereit.
Portugals Kulturministerin Graça Fonseca erklärte, das Museum erhalte so den historisch und kulturell richtigen Rahmen. Bereits jetzt genießt das weltweit einzigartige musikalische Ensemble von Mafra Weltruf. Es besteht aus sechs aufeinander abgestimmten Orgeln in der Basilika und aus zwei Glockenspielen in den Türmen.
Von den 1200 Räumen im Palast werden künftig einige das Musikmuseum beherbergen. Den Erbauer des Komplexes, König João V. (1689–1750), würde es freuen, denn er gab große Summen des Staatshaushalts für Malerei, Musik, Bildhauerei und Architektur aus. Auch der Antrag Portugals bei der UNESCO, den Palast als kulturelles Welterbe einzustufen, dürfte mit dem neuen Museum mehr Chancen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.