Strategie-Workshop der DPG 2018 in Leipzig

Illustration »Los geht's«

Los geht’s · © fotogestoeber@stock.adobe.com

Strategie-Workshop in Leipzig: Eindrücke vom DPG-Treffen am 21. April 2018 · von Michael W. Wirges

»Die Gesellschaft hat eine beeindruckende Historie, eine bundesweite Verankerung und ein gutes nationales und in Portugal bestehendes Netzwerk. Diese Faktoren sind eine entwicklungsfähige ­Basis für das Überleben der Gesellschaft.« (Falk Zirnstein, eine der Thesen zum Workshop)

Unter diesem Motto fand am 21. April 2018 in Leipzig ein Strategie-Workshop zur aktuellen und zukunfts­orientierten Situation der DPG statt, das von unserem Mitglied, Rechtsanwalt Falk Zirnstein, für alle DPG-Mitglieder initiiert und organisiert wurde. Ein kleiner Kreis von 17 Personen fand sich zusammen, um diverse Themen zu diskutieren. Es wurden fünf Gruppen gebildet, die sich mit den folgenden Themen auseinandersetzten, und ergebnisorientiert ausarbeiteten: Zweck des Vereins / Themen der Vereinsarbeit, Finanzen / Mitgliederbeiträge, Mitgliederarbeit / Mitgliederwerbung, Organisation / Führung, Öffentliche Wahrnehmung / Außenbeziehungen. Professionelle Hilfestellung erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur durch Falk Zirnstein, sondern auch durch das Coaching von unserem Mitglied Ida Küttner-Funke, die beruflich Training-­Coaching-Seminare durchführt . Nach den getrennten Gruppenarbeiten, bei denen nach den bewährten Regeln des Brainstormings verfahren wurde, präsentierte jede Gruppe ihre Ergebnisse. Diese Ergebnisse werden zunächst in einem gemeinsamen »Cloud-Portal« bearbeitet, und zu einem späteren Zeitpunkt an interessierte Mitglieder weitergegeben. Für die Stärkung am Mittag sorgte ein großzügiges Buffet, das bei strahlendem Wetter im Hof der Kanzlei ausgegeben wurde. Am Abend trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem ausgiebigen Abendessen im portugiesischen Restaurant »Portus Cale«. Am Abend zuvor hatte ein kleines Zusammentreffen im Ratskeller des Neuen Rathauses stattgefunden. Als Ausklang der Tagung führte eine Stadtführerin am Sonntag Vormittag über einen Teil der »Leipziger Notenspur«, an dem viele Stationen berühmter Komponisten wie J.S. Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann, Clara Wieck, Richard Wagner und viele andere erlebbar gemacht worden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.